Coronavirus: 232 nachgewiesene Ansteckungen im Kreis Coesfeld

Die Zahl der nachgewiesenen Ansteckungen mit dem Coronavirus liegt am heutigen Donnerstag (26. März 2020) im Kreis Coesfeld insgesamt bei 232 Fällen – gegenüber dem Stand von 207 Fällen am gestrigen Mittwoch (25. März 2020). Aufgrund eines Berechnungsfehlers hatte der Kreis Coesfeld hier zunächst von 205 Ansteckungen berichtet, dann aber eine Korrektur der Statistik um zwei Fälle vorgenommen.

Die heutige Zahl von 232 Fällen teilt sich auf wie folgt: 18 Personen in Ascheberg, 15 in Billerbeck, 26 in Coesfeld, 65 in Dülmen, zwölf in Havixbeck, 24 in Lüdinghausen, elf in Nordkirchen, 14 in Nottuln, zehn in Olfen, vier in Rosendahl und 33 in Senden. Insgesamt werden im Kreis Coesfeld 17 mit dem Coronavirus infizierte Menschen im Krankenhaus behandelt, davon vier auf der Intensivstation.

Die Schwerbehindertenstelle im Gesundheitsamt des Kreises Coesfeld weist darauf hin, dass die Verfahren zur amtlichen Feststellung einer Schwerbehinderung weiterlaufen und Anträge regulär bearbeitet werden. Allerdings werden ärztliche Untersuchungen in schwerbehindertenrechtlichen Angelegenheiten derzeit ausgesetzt. Auch in der Schwerbehindertenstelle sind persönliche Besuche momentan nicht möglich, was vorerst bis zum 19. April 2020 gilt. Selbstverständlich sind die Fachleute dort weiterhin schriftlich, telefonisch oder per E-Mail erreichbar.

Wochenrückblick zur Corona-Epidemie

Serviceportal Kreis Coesfeld

Im Serviceportal Kreis Coesfeld finden Sie die Dienstleistungen, Kontaktpersonen und Servicezeiten des Kreises Coesfeld beschrieben.

Willkommen im Kreis Coesfeld

Kontakt

Kreis Coesfeld
Friedrich-Ebert-Straße 7
48653 Coesfeld
Telefon: (02541) 18-0
Telefax: (02541) 18-9999
E-Mailinfo(at)kreis-coesfeld.de
De-Mail: info@kreis-coesfeld.de-mail.de

Wunschkennzeichen / Terminreservierung