Kommunale Familie überreicht Spenden für die Flutopfer

Die kreisangehörigen Städte und Gemeinden hatten gemeinsam mit dem Kreis Coesfeld Ende Juli 2021 die Bürgerinnen und Bürger zur Spende für die vom Hochwasser betroffenen Menschen aufgerufen. „Ich bedanke mich für die solidarische und schnelle Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung“, freut sich Wilhelm Sendermann, Sprecher der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister im Kreis Coesfeld.

Gemeinsam mit den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern der kommunalen Familie überweist nun Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr (3. l.) die Spendensumme für die Flutopferhilfe an „NRW hilft“. (Foto Gemeinde Nottuln)

Über die Internetplattform „Gut für das Westmünsterland“ spendeten die Menschen insgesamt rund 29.000 Euro. Das Geld wird an die Initiative „NRW hilft“ überwiesen. Der ehemalige Ministerpräsident Armin Laschet hatte dieses Spendenbündnis aus Hilfsorganisationen, Wohlfahrtsverbänden und Landesregierung unter dem Dach „Nordrhein-Westfalen steht zusammen“ formiert, um so die enorme Spendenbereitschaft in ganz NRW an einer zentralen Stelle zusammenzuführen.

„Dieses bewundernswerte Mitgefühl unter den Bürgerinnen und Bürgern zeigt sich auch durch das Engagement von Hilfsorganisationen sowie Rettungs- und Einsatzkräften bei den Betroffenen vor Ort“, bedankt sich Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr bei allen hilfeleistenden Menschen und ergänzt: „Das zeigt deutlich die Verlässlichkeit, in Notsituationen nicht allein gelassen zu werden.“ Nur gemeinsam könne Katastrophenfällen begegnet werden. Aus diesen Erfahrungen und dem Wissen, dass sich extreme Wetterereignisse in Zukunft häufen werden, haben sich die Städte und Gemeinden mit dem Kreis Coesfeld noch intensiver mit dem Thema Katastrophenschutz befasst. „Der unter Beteiligung der kreisangehörigen Städte und Gemeinden sowie den im Katastrophenschutz tätigen Hilfsorganisationen aktualisierte Katastrophenschutzplan wird im kommenden Jahr dem Kreistag zum Beschluss vorgelegt“, hebt der Landrat die kooperative Zusammenarbeit in der kommunalen Familie hervor.

Wochenrückblick des Landrats vom 26.11.2021

Kommunale Familie im Kreis Coesfeld ruft zu Spenden für die Flutopfer auf

Die Städte und Gemeinden im Kreis Coesfeld sowie der Kreis Coesfeld selbst rufen die Bürgerinnen und Bürger auf, die vom Hochwasser betroffenen Menschen zu unterstützen. Helfen Sie mit und spenden Sie für unser Projekt auf der Plattform "Gut für das Westmünsterland".

Serviceportal Kreis Coesfeld

Im Serviceportal Kreis Coesfeld finden Sie die Dienstleistungen, Kontaktpersonen und Servicezeiten des Kreises Coesfeld beschrieben.

Willkommen im Kreis Coesfeld

Kontakt

Kreis Coesfeld
Friedrich-Ebert-Straße 7
48653 Coesfeld
Telefon: 02541 18-0
Telefax: 02541 18-9999
E-Mailinfo(at)kreis-coesfeld.de
De-Mail: info(at)kreis-coesfeld.de-mail.de

Wunschkennzeichen / Terminreservierung