Sitzung des Kreistages des Kreises Coesfeld

Tagesordnungspunkt

TOP Ö 2: Deckung des Jahresfehlbetrages der Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Coesfeld mbH (WFG) für das Jahr 2005

BezeichnungInhalt
Sitzung:23.02.2005   KA/011/2005 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Abstimmung: Ja: 17, Nein: 0, Enthaltungen: 0, Befangen: 0
Vorlage:  SV-7-0130 

Beschluss:

 

Der Kreis Coesfeld übernimmt von den nicht aus Erträgen der Gesellschaft gedeckten Aufwendungen, die voraussichtlich 314.000,00 € betragen werden, einen Anteil von 75 %, maximal 235.500,00 €.

 

 


Ktabg. Bergmann trägt vor, dass der Landrat als Mitglied des Aufsichtsrates der WFG diese mitlenke, die SPD-Kreistagsfraktion die Ausrichtung und die Arbeit der WFG kritisch sehe und im vergangenen Jahr auch im Hinblick auf die von den Bürgermeistern geäußerte Kritik eine Neukonzeption der WFG gefordert habe. Diese liege bislang nicht vor.

Ktabg. Dinkler verweist darauf, dass in der vergangenen Legislaturperiode vereinbart worden sei, an einer Neuausrichtung zu arbeiten.

LR Püning stellt dar, dass sich viele Aktivitäten der WFG im Hintergrund abspielten.

Als Beispiele seien hier die Beratung der Inanspruchnahme von EU-Förderprogrammen und der Ich-AG’s zu nennen.

Möglicherweise sei in der Vergangenheit die Arbeit der WFG nicht hinreichend transparent gemacht worden. Auch sei zu berücksichtigen, dass der Personalbestand relativ gering sei. In der zuletzt stattgefundenen Aufsichtsratssitzung sei beschlossen worden, im April 2005 einen Workshop zur Frage der strategischen Ausrichtung der WFG zu veranstalten. Über das Ergebnis werde im Finanz- und Wirtschaftsförderungsausschuss  berichtet.


Form der Abstimmung:               offen per Handzeichen

Abstimmungsergebnis:               einstimmig