Sitzung des Kreistages des Kreises Coesfeld

Tagesordnungspunkt

TOP Ö 7: Errichtung zweier Durchlässe in den Naturschutzgebieten „Davert" und „Emmerbach mit angrenzenden Flächen"

BezeichnungInhalt
Sitzung:19.09.2019   BUNB/011/2019 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Abstimmung: Ja: 14, Nein: 0, Enthaltungen: 1
Vorlage:  SV-9-1490 

Beschluss:

 

Der Beirat stimmt der Erteilung einer Befreiung von den Verboten der Naturschutzgebiete 2.1.09 „Davert“ und 2.1.10 „Emmerbach mit angrenzenden Flächen“ des Landschaftsplans Davensberg-Senden für die Errichtung zweier Durchlässe im Rolfsgraben zu.


Herr Steinhoff fasst zusammen, dass in der Emmerbachaue 2 Querungen des Rolfsgrabens mit Betonplatten erstellt worden seien in der Annahme, dass diese Breite für die Weidetiere erforderlich sei. Da dies tatsächlich aber nicht der Fall sei und um die Unterhaltung des Gewässers zu erleichtern und seine Durchgängigkeit zu verbessern, seien nun Verrohrungen und damit schmalere Übergänge vorgesehen.

Herr Mollenhauer ergänzt, dass die Betonplatten mit ihrem hohen Eigengewicht ohne Fundamente aus Sicht des Wasser- und Bodenverbands problematisch seien. Die Möglichkeit, Widerlager einzubauen, verbiete sich in der Weidelandschaft aus optischen Gründen.

 

Die Frage von Herrn Holz, ob Querungen mittels Furten in Betracht kämen, verneint Herr Mollenhauer. Der Übergang erfolge dann unkontrolliert und die Böschungen würden heruntergetreten.

Auf den Einwand von Herrn Brüning, dass Furten doch gerade zu der angestrebten Entfesselung des Gewässers beitragen könnten, weist Herr Mollenhauer darauf hin, dass damit ein erhöhter Erhaltungsaufwand einhergehe. Um Eingriffe in die Weidelandschaft zu vermeiden, werde hier aber eine größtmögliche Pflegeleichtigkeit angestrebt.

 

Eingebaut würden, so Herr Mollenhauer auf die Frage von Herrn Jung, 70er-Rohre wie bei Bahndurchlässen.

Herr Maasmann fragt nach, ob die Verrohrungen ein Hindernis für den Fischotter darstellen könnten.

Herr Steinhoff betont, dass mit der Umsetzung der Maßnahme 14 m Gewässer freigelegt und Fischotter auch Wege über Grünland zurücklegen würden.

 

Herr Holz lässt über den Beschlussvorschlag abstimmen.


Form der Abstimmung:                      offen per Handzeichen

Abstimmungsergebnis:                      14 Ja-Stimmen, 1 Enthaltung