Sitzung des Kreistages des Kreises Coesfeld

Tagesordnungspunkt

TOP Ö 22: Fortschreibung des Klimaschutzkonzeptes für den Kreis Coesfeld

BezeichnungInhalt
Sitzung:16.12.2020   KA/094/2020 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Abstimmung: Ja: 17, Nein: 0, Enthaltungen: 0, Befangen: 0
Vorlage:  SV-10-0062 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Sitzungsvorlage Dateigrösse: 479 KB Sitzungsvorlage 479 KB

Beschluss:

 

Zur Fortschreibung des bestehenden Klimaschutzkonzeptes aus dem Jahr 2015 werden im Haushalt 2021 gemäß Empfehlung des Unterausschusses Klimaschutz aus der Sitzung vom 05.05.2020 30.000 EUR bereitgestellt.


Ktabg. Schulze Esking betont, dass eine Fortschreibung des Klimaschutzkonzeptes sinnvoll sei.

 

Gleichzeitig stellt er für die CDU-Fraktion folgende Anfrage an die Verwaltung:

 

„Die CDU-Kreistagsfraktion begrüßt emissionsarme, alternative Antriebsformen, wie die Elektromobilität und auch Antriebe mit Wasserstoff. Sie können beispielsweise gewinnbringend in der Mobilität eingesetzt werden, um wirksam CO² einzusparen und stellen einen wichtigen Bestandteil der Mobilität der Zukunft dar.

 

Daher möchte sich die CDU-Kreistagsfraktion nach dem aktuellen Stand der Entwicklung und des Einsatzes von alternativen Antriebsformen im Kreis Coesfeld erkundigen. Inwiefern hat der Kreis Coesfeld bereits mit einer Potenzialanalyse zum Einsatz von alternativen Antrieben begonnen? Ziel sollte eine Analyse sein, die Aufschluss über die Eignung von alternativen Antrieben in unterschiedlichen Anwendungsbereichen gibt und Voraussetzungen für eine adäquate Infrastruktur skizziert.

 

Im nächsten Fachausschuss für Mobilität, Infrastruktur und Kreisentwicklung am 27. Januar 2021 könnte bspw. ausführlich darüber informiert werden.“

 

 

Ktabg. Vogelpohl erkundigt sich, wer die Ziele für das Klimaschutzkonzept vorgebe.

 

Landrat Dr. Schulze Pellengahr erklärt, dass eine politische Begleitung wie bisher durch den Unterausschuss Klimaschutz erfolge. Bei der Fortschreibung des Klimaschutzkonzeptes werde zudem ein Fachbüro eingebunden.


Form der Abstimmung:                 offen per Handzeichen

Abstimmungsergebnis:                 einstimmig