Sitzung des Kreistages des Kreises Coesfeld
BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:SV-8-0885  
Art:Sitzungsvorlage  
Datum:24.04.2013  
Betreff:Antrag der SPD-Kreistragsfraktion hier: "Konzertierte Aktion Fachkräfte in sozialen Berufen"
Untergeordnete Vorlage(n) SV-8-0885/1
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Sitzungsvorlage Dateigrösse: 154 KB Sitzungsvorlage 154 KB
Dokument anzeigen: Anlage zu SV 8-885 Dateigrösse: 157 KB Anlage zu SV 8-885 157 KB
  • Symbol Briefumschlag

 

Beschlussvorschlag der SPD-Kreistagsfraktion:

 

„Die Verwaltung wird beauftragt, gemeinsam mit der wfc, der Regionalagentur und der Agentur für Arbeit bis zu den Haushaltsberatungen 2014 ein Konzept „Konzertierte Aktion Fachkräfte in sozialen Berufen“ zu erarbeiten“.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Vorgelegt gemäß § 2 Abs. 1 der Geschäftsordnung des Kreises Coesfeld und seiner Ausschüsse vom 28.10.2009    


Begründung:

 

I.      - V

Auf den beigefügten Antrag der SPD-Kreistagsfraktion vom 16.04.2013 (Anlage zur Sitzungsvorlage SV-8-0885) wird verwiesen.

Die Entscheidung über den Antrag obliegt gemäß § 26 Abs. 1 Buchstabe r) KrO dem Kreistag, weil es sich bei der Erstellung eines Konzepts „Konzertierte Aktion Fachkräfte in sozialen Berufen“ um eine neue Aufgabe handelt, für die keine gesetzliche Verpflichtung des Kreises besteht.

Wegen der ausschussübergreifenden Themenkomplexität wird verwaltungsseitig vorgeschlagen, den Antrag zur grundsätzlichen Erörterung zunächst – ohne Beschlussempfehlung in den genannten Fachausschüssen bzw. im Kreisausschuss – dem Kreistag vorzulegen.

Der Kreistag könnte den Antrag dann ggf. zur Vorberatung an den Ausschuss für Finanzen, Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung verweisen, der nach der Regelung der Befugnisse der Ausschüsse (Kreistagsbeschluss vom  11.11.2009) u. a. für die Vorberatung von Angelegenheiten der Wirtschaftsförderung, der Schaffung von Arbeitsplätzen sowie von Angelegenheiten der regionalisierten Struktur- und Arbeitsmarktpolitik sowie der Regionalagentur Münster zuständig ist.

 

 


Anlagen:

 

Antrag der SPD-Fraktion vom 16.05.2013