Sitzung des Kreistages des Kreises Coesfeld
BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:SV-9-0380  
Art:Sitzungsvorlage  
Datum:21.10.2015  
Betreff:Austritt aus dem Verein "Das Münsterland - die Gärten und Parks"
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Sitzungsvorlage Dateigrösse: 154 KB Sitzungsvorlage 154 KB
  • Symbol Briefumschlag

Beschlussvorschlag:

 

Der Kreistag stimmt dem Austritt des Kreises Coesfeld aus dem Verein „Das Münsterland - Die Gärten und Parks“ zu.


Begründung:

 

I. u. II. Problem und Lösung

 

Der Verein „Das Münsterland - Die Gärten und Parks e. V.“ wurde auf Initiative des Kreises Steinfurt vor einigen Jahren gegründet. Zweck des Vereins ist die Unterstützung und Entwicklung von Maßnahmen zum Erhalt und Entwicklung der Gartenkultur im Münsterland.

 

Der Verein erstellt z. B. die Veranstaltungsbroschüre „Gärten und Parks“, die in der Reihe der touristischen Marketing-Broschüren des Münsterland e. V. jährlich erscheint.

 

Nach Abstimmung zwischen den Münsterlandkreisen und der Stadt Münster wird diese Aufgabe zukünftig durch den Münsterland e. V. direkt ausgeführt, da das Thema und dessen Bearbeitung eine originäre Aufgabe des Münsterland e. V. darstellt und die Fortführung eines eigenen Vereins hierfür nicht als sinnvoll erachtet wird.

 

Da der Verein jedoch auf Wunsch des Kreises Steinfurt weiterhin bestehen bleiben soll, da er auch für andere Aufgaben benötigt wird (z. B. Abwicklung von LEADER-Mitteln), wurde in der letzten Vorstandssitzung beschlossen, dass die Münsterlandkreise aus dem Verein austreten werden.

 

Die Kündigung wurde aufgrund der Kündigungsfrist bis Ende November 2015 bereits versendet, gilt aber vorbehaltlich der politischen Beschlussfassung im Kreistag des Kreises Coesfeld.

 

III. Alternativen

Der Kreis Coesfeld bleibt Mitglied des Vereins und zahlt einen jährlichen Mitgliedsbeitrag.

 

IV. Auswirkungen / Zusammenhänge (Finanzen, Personal, IT, sonstige Ressourcen)

Der Vereinsbeitrag in Höhe von 500 € wird eingespart.

 

V. Zuständigkeit für die Entscheidung

§ 26 Abs. 1 k KrO NRW