Sitzung des Kreistages des Kreises Coesfeld
BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:SV-9-0823  
Art:Sitzungsvorlage  
Datum:03.05.2017  
Betreff:Regionales Bildungsnetzwerk / Kommunale Koordinierung KAoA: Bericht zu den Aktivitäten
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Sitzungsvorlage Dateigrösse: 185 KB Sitzungsvorlage 185 KB
  • Symbol Briefumschlag

Beschlussvorschlag:

 

- Ohne -

 

Der Bericht der Verwaltung wird zur Kenntnis genommen.

 

 

 


Begründung:

I.   - V.

 

Inzwischen besteht das Regionale Bildungsnetzwerk (RBN) im Kreis Coesfeld sieben Jahre. Die Vertragsunterzeichnung mit dem Land erfolgte im April 2010, das Regionale Bildungsbüro (RBB) wurde  am  01.08.2010 mit 4 Personen im Umfang von zwei Vollzeitstellen eingerichtet. 

 

Die Kommunale Koordinierungsstelle (KoKo) des Landesvorhabens  „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) hat am 01.03.2014 die Arbeit aufgenommen. Inzwischen sind hier ebenfalls 4 Personen im Umfang von zwei Vollzeitstellen beschäftigt.

 

In der Summe werden die beiden Aufgabenbereiche von 6 Personen in einer gemeinsamen Organisationseinheit der Verwaltung wahrgenommen, die direkt dem Dezernenten II zugeordnet ist.

 

Beide Einrichtungen werden seitens des Landes anteilig mit Personal (RBB mit der Abordnung von  zwei 0,5 Lehrerstellen) bzw. über Zuschuss (KoKo mit ca. 50 % der Sach- und Personalkosten) gefördert.

 

Es wird verwiesen auf die  Berichte im Ausschuss für Schule, Kultur und Sport aus dem Regionalen Bildungsnetzwerk am 28.11.2011 (SV-8-0531), 11.09.2013 (SV-8-942), 08.09.2015 (SV-9-0318) und 21.11.2016 (SV-9-653) und aus der Arbeit der Kommunalen Koordinierung am 08.09.2014 (SV-9-0060) und 06.09.2016 (SV-9-594).

 

In der Sitzung wird über aktuelle Entwicklungen berichtet:

 

Im Regionalen Bildungsnetzwerk sind dies

 

o   die Weiterentwicklung des Leitfadens „Übergang KiTa – Grundschule“,

o   neue Schwerpunkte im kreiseigenen Projekt MiniMINT,

o   der Stand der Umsetzung des Projektes „Haus der kleinen Forscher“ im Kreis Coesfeld,

o   die Weiterentwicklung von MINT-Themen für Schülerinnen und Schüler in der Sekundarstufe I und II,

o   die enge Zusammenarbeit mit dem Medienzentrum des Kreises Coesfeld,

o   die Planung des Medientags 2017,

o   die Planung des Projektes „Medienscouts“,

o   die Aktivitäten im Arbeitskreis „Schulträger“,

o   die Beteiligung an der Schulentwicklungsplanung für die Berufskollegs in Schulträgerschaft,

o   die Aktivitäten im Bereich Inklusion bzw. sonderpädagogische Förderung (Jahresstatistik, Veranstaltungsreihe des RBN in Kooperation mit dem Kompetenzteam für Lehrerfortbildung),

o   die Unterstützung des  Regionale-Projektes „WasserBurgenWelten – Burg Vischering“,

o   die Beteiligung am Kreisprojekt „Kein Kind zurück lassen“,

o   die Behandlung des Themas „Integration“ durch das Regionale Bildungsnetzwerk sowie

o   die personelle Besetzung im Regionalen Bildungsbüro.

           

Im Rahmen der Kommunalen Koordinierung  von KAoA im Kreis Coesfeld sind dies

 

o   die Umsetzung der Potenzialanalysen in der Klasse 8,

o   die Maßnahmen zur Bewerbung und Umsetzung der Berufsfelderkundungen in der Klasse 8,

o   die Anschlussvereinbarungen in der Klasse 9,

o   Abstimmungen zur Berufs- und Studienorientierung in der Sekundarstufe II,

o   KAoA-Standardelemente für neu Zugewanderte,

o   Veranstaltungen und Maßnahmen zu den Themen Inklusion im Übergang und  Integration im Übergang,

o   Produktionsschule.NRW,

o   Modellprojekt Übergangsbegleitung am Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg,

o   Broschüre der Möglichkeiten im Übergang im Kreis Coesfeld sowie

o   personelle Veränderungen  in der Kommunalen Koordinierungsstelle.