Sitzung des Kreistages des Kreises Coesfeld
BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:SV-9-0826  
Art:Sitzungsvorlage  
Datum:04.05.2017  
Betreff:Bericht zum Thema Verkehrssicherheit im Kreis Coesfeld
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Sitzungsvorlage Dateigrösse: 153 KB Sitzungsvorlage 153 KB
  • Symbol Briefumschlag

Beschlussvorschlag:

 

Ohne


Begründung:

 

I. - V.  

Die Kreispolizeibehörde Coesfeld veröffentlicht regelmäßig zu Beginn des Jahres im jeweiligen Jahresbericht auch die Statistik der Verkehrsunfallzahlen. Im aktuellen Jahresbericht für das Jahr 2016 konnte die Polizei mit insgesamt vier Unfalltoten auf einen historischen Tiefstand verweisen. Dennoch ist die Gesamtzahl der Verkehrsunfälle im letzten Jahr gestiegen. Sicher darf man aber das Thema Verkehrssicherheit nicht nur auf die Auswertung von Statistiken reduzieren. Auch wenn weniger Verkehrstote auf jeden Fall einen guten Trend abbilden, so stellt doch jeder Verkehrsunfall, auch wenn die Folgen objektiv nicht schwerwiegend sind, für die jeweils am Unfall beteiligten Personen ein in der Regel einmaliges und erheblich belastendes Ereignis dar, welches es nach Möglichkeit zu vermeiden gilt.

 

Die präventive Verkehrssicherheitsarbeit ist daher ein unverzichtbarer Baustein der polizeilichen Arbeit sowie auch der Tätigkeiten der Straßenverkehrsbehörde sowie weiterer Akteure, die in diesem Bereich tätig werden (z.B. Kreisverkehrswacht Coesfeld e.V.).

 

Von verschiedenen Seiten ist die Verwaltung gebeten worden, im Ausschuss für Umwelt, öffentliche Sicherheit und Ordnung über das Thema Verkehrssicherheit zu informieren. Zum Einstieg wird Herr EPHK Wolfgang Oster von der Direktion Verkehr der Kreispolizeibehörde Coesfeld die aktuellen Zahlen der Unfallstatistik darstellen und erläutern. Im Weiteren ist vorgesehen, die präventive Verkehrssicherheitsarbeit der Polizei vorzustellen, wobei die Verkehrssicherheitsberater der Polizei insbesondere auch auf laufende Projekte zum Thema eingehen und über ihre Arbeit berichten werden. Seitens der Straßenverkehrsbehörde wird abschließend über die Arbeit der Unfallkommission berichtet und auf die Unterstützungsleistungen des Kreises Coesfeld im präventiven Unfallschutz (z.B. Jugendverkehrsschule) eingegangen.

 

Die jeweiligen Ansprechpartner stehen dann auch für Fragen zur Verfügung.