Sitzung des Kreistages des Kreises Coesfeld
BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:SV-9-1616  
Art:Sitzungsvorlage  
Datum:11.02.2020  
Betreff:Basaltstelen unter Schutz stellen
hier: Antrag der Bündnis 90/Die Grünen Kreistagsfraktion
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Sitzungsvorlage Dateigrösse: 272 KB Sitzungsvorlage 272 KB
Dokument anzeigen: Antrag - Basaltstelen 2020 Dateigrösse: 18 KB Antrag - Basaltstelen 2020 18 KB
  • Symbol Briefumschlag

Beschlussvorschlag der Bündnis 90/Die Grünen Kreistagsfraktion:

 

Der Ausschuss beschließt, dass Wege und Straßen begleitende oder sonst zur Einfriedung von Flächen früher aufgestellte Basaltstelen / Basaltsäulen soweit unter Schutz gestellt werden, dass sie im Zuge von anstehenden Baumaßnahmen geborgen und anderweitig aufgestellt werden oder bei Verlust der Standsicherheit wieder aufgerichtet werden.

 

 

Der Antrag vom 07.02.2020 wird vorgelegt gemäß § 2 der Geschäftsordnung des Kreistages des Kreises Coesfeld.

 


Begründung:

 

I. – V.

Zur Begründung wird auf den beigefügten Antrag der Bündnis 90/Die Grünen Kreistagsfraktion vom 07.02.2020 hingewiesen. Die weitere Begründung erfolgt in der Sitzung durch Herr Vogelpohl.

 

Stellungnahme der Verwaltung:

 

Der Kreis Coesfeld ist als Straßenbaulastträger ausschließlich für Kreisstraßen zuständig. An einigen Kreisstraßen im Bereich Lüdinghausen und Olfen sind noch Basaltstelen zu finden. Der Umfang wird auf ca. xx Steine geschätzt.

 

Soweit es planerisch möglich ist, ist es das Bestreben die Stelen bei Straßenbaumaßnahmen zu erhalten. Eher selten werden diese aus Platzgründe, z.B. beim Radwegebau oder bei Straßenverbreiterungen beseitigt. Stelen, die sich gelöst haben, werden vom Bauhof gerichtet.

 

Laut Information der unteren Landschaftsbehörde werden in den Landschaftsplänen keine Regelungen vorgenommen, da die Stelen als „nicht relevant“ eingestuft werden. Auch das Straßenrecht sieht eine „Unter-Schutz-Stellung“ der Stelen nicht vor.