Sitzung des Kreistages des Kreises Coesfeld
BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:SV-10-0109  
Art:Sitzungsvorlage  
Datum:05.01.2021  
Betreff:Verwendung Ersatzgeld
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Sitzungsvorlage Dateigrösse: 668 KB Sitzungsvorlage 668 KB
  • Symbol Briefumschlag

Beschluss:

 

- Ohne –

 

Der Bericht wird zur Kenntnis genommen.


Die nicht verbrauchten Mittel aus Ersatzgeldern werden seit dem 01.01.2008 (Umstellung auf NKF) bis zu deren Verwendung in der Bilanz des Kreises Coesfeld bei den Verbindlichkeiten unter der Position „Erhaltene Anzahlungen Ersatzgelder“ passiviert. Die Zinseinnahmen aus den aufgelaufenen Ersatzgeldern fließen den Naturschutzzwecken zu. Die Berechnung der Zinseinnahmen für das Jahr 2020 ist noch nicht abgeschlossen. Eine Berücksichtigung der Zinseinnahmen in der nachfolgenden Übersicht ist daher nicht möglich.

 

Im Jahr 2020 haben sich die Erträge und Aufwendungen an Ersatzgeldern wie folgt entwickelt:

 

Bestand 01.01.2020

        1.348.101 €

 

 

Erträge

 

Ersatzgeld aus Baumaßnahmen und Leitungsverlegung

            259.251 €

Gesamterträge 2020

            259.251 €

 

 

Aufwendungen

 

1. Umsetzung Wasserrahmenrichtlinie (Beteiligungen)

 

1.1 Krummer Bach

                 4.576 €

1.2 Helmerbach

                 3.262 €

 

 

3. Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen

 

3.1 Anfertigung von Nistkästen

              24.656 €

3.2 Obstgehölzaktion 2020

              12.304 €

3.3 Projekt für artenreiche Feldflur

                 1.526 €

3.4 Förderung des Anbaus von Energiepflanzen

                 1.760 €

3.5 Artenschutz

                 1.389 €

 

 

4. Sonstiges

 

4.1 Grundstückserwerb

            451.114 €

4.2 Baumpflanzungen

              41.317 €

4.3 Wegekreuze

                 4.065 €

4.4 Zuzahlung Wiesefix

                 1.662 €

 

 

Gesamtaufwendungen 2020

            547.631 €

 

 

Bestand zum 31.12.2020

        1.059.721 €

 

 

Für das Jahr 2021 ist beabsichtigt, Maßnahmen zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie weiterhin zu unterstützen sowie Artenschutz- und Pflege-/Entwicklungsmaßnahmen durchzuführen. Inwiefern die Ansätze für Grundstückserwerbe und das Beweidungsprojekt Borkenberge in 2021 tatsächlich realisierbar sind, ist derzeit noch nicht absehbar. Es handelt sich hierbei um Maßnahmen bzw. Projekte mit erheblichem Planungsvorlauf (z. B. Fördermöglichkeiten).

 

 

 

 

Konkret sind folgende Maßnahmen für das Jahr 2021 geplant:

 

Geplante Ersatzgeldverwendung 2021

 

 

 

1. Umsetzung Wasserrahmenrichtlinie (Beteiligungen)

 

1.1 WRRL Flurbereinigung Groß Reken

35.000 €

1.2 Schlautmann Mühle (Kleuterbach)

31.500 €

1.3 Durchgängigkeit Nonnenbach Stauanlage Schriever

25.000 €

1.4 Recheder KULTURSTAU

20.000 €

1.5 Sonstige Planungen

18.500 €

 

 

2. Maßnahmen Flurbereinigung (Beteiligungen)

 

Bombecker Aa

15.000 €

 

 

3. Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen

 

3.1 Artenschutzprojekte

55.000 €

3.2 Obstgehölzaktion 2021

25.000 €

3.3 Biotoppflegemaßnahmen

15.000 €

 

 

4. Sonstiges

 

4.1 Grundstückserwerb

400.000 €

4.2 Beweidungsprojekt Borkenberge

250.000 €

4.3 Wegekreuze*

20.000 €

4.4 Sonstige Maßnahmen

10.000 €

 

 

Geplante Ersatzgeldverwendung 2021

920.000 €

Konsumtive Verwendung

520.000 €

Investive Verwendung

400.000 €

 

Anmerkung: Im Haushaltsentwurf 2021 wurden konsumtive Mittel in Höhe von 590.000 € bereitgestellt. Die Anpassung des Ansatzes erfolgt über die Änderungsliste zum Haushaltsentwurf 2021. 

 

* Förderprogramm Wegekreuze

Die Bildstöcke und Wegekreuze im Kreis Coesfeld prägen in besonderer Art und Weise die Kulturlandschaft des Münsterlandes. Der Ausschuss für Umwelt, öffentliche Sicherheit und Ordnung hat daher am 07.03.2017 einem fünfjährigen Förderprogramm zur Sanierung von Bildstöcken und Wegekreuzen mit einem Gesamtvolumen von 100.000 € zugestimmt (siehe SV-9-0727).