Sitzung des Kreistages des Kreises Coesfeld
BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:SV-7-0262  
Art:Sitzungsvorlage  
Datum:26.09.2005  
Betreff:Unterjähriges Berichtswesen / Finanz- und Produktbericht, Stand 31.08.2005
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Sitzungsvorlage Dateigrösse: 24 KB Sitzungsvorlage 24 KB
  • Symbol Briefumschlag

Beschlussvorschlag:

 

Ohne.

 

Der Finanz- und Produktbericht II/2005 zum Stand 31.08.2005 wird – bezogen auf die Produkte der Budgets 04 bis 06 (ohne Produktbereich 042 – Schulamt) – zur Kenntnis genommen.


Begründung:

I.   Problem

Über den Ablauf der Haushaltswirtschaft des laufenden Haushaltsjahres ist regelmäßig im Rahmen des Finanz- und Produktberichtswesens zu informieren.

II.  Lösung

Der zweite Trimesterbericht für das Haushaltsjahr 2005 wurde zum Stichtag 31.08.2005 erstellt und allen Kreistagsabgeordneten mit Schreiben vom 20.09.2005 zugeleitet.

 

Nach diesem Bericht ergeben sich für das Jahr 2005 im Gesamthaushalt Verbesserungen von ca. 879.000 €. Hiervon entfallen ca. 584.000 € auf den Verwaltungshaushalt und ca. 295.000 € auf den Vermögenshaushalt. Die einzelnen Verbesserungen/Verschlechterungen sind im Finanzbericht dargestellt und näher erläutert.

 

In den Budgets 04 bis 06 errechnet sich insgesamt eine Verbesserung von rd. 394.000 €. Diese Verbesserung ist das Ergebnis aus mehreren positiven und negativen Abweichungen. Die Verbesserung im Budget 06 – Zentrale Finanzwirtschaft (ca. 380.000 €) ergibt sich im Wesentlichen im Bereich der Zins- und Tilgungsleistungen.

 

Der Ausgleich des Verwaltungshaushaltes 2005 konnte u.a. durch die Veranschlagung einer Entnahme aus der Allgemeinen Rücklage von ca. 1,1 Mio. € erreicht werden. Sollte es bei der zu erwartenden Verbesserung zum Jahresende 2005 verbleiben, muss die geplante Entnahme nicht in voller Höhe realisiert werden. Detaillierte Angaben hierzu können erst bei Vorliegen des Abschlussergebnisses gemacht werden.

 

Die Verbesserung im Vermögenshaushalt (ca. 295.000 €) könnte am Jahresende durch eine geringere Kreditaufnahme als geplant ausgeglichen werden.

 

Der Ausschuss für Finanzen und Wirtschaftsförderung nimmt den Finanz- und Produktbericht zum Stand 31.08.2004 – bezogen auf die Produkte der Budgets 04 bis 06 (ohne Produktbereich 042) – zur Kenntnis und empfiehlt ggf. Änderungen bei den Produktstandards.

 

III. Alternativen

keine.

 

IV. Kosten-Folgekosten-Finanzierung

Änderungen von Standards haben möglicherweise Auswirkungen auf das Budget oder sogar auf den Gesamthaushalt.

 

V. Zuständigkeit für die Entscheidung

Nach dem Beschluss des Kreistages vom 20.10.1999 (Regelung der Befugnisse der Ausschüsse) ist der Ausschuss für Finanzen und Wirtschaftsförderung zuständig für die Vorberatung der Budgets 04 – Zentrale Dienste, 05 – Verwaltungsleitung/Besondere Dienste und 06 – Zentrale Finanzwirtschaft, der Produktstandards ohne den Produktbereich 042 – Schulamt.

 


Anlagen:

 

keine.