Coronavirus im Kreis Coesfeld

oft nachgefragt

Einreisende aus Risikogebieten

Personen, die aus dem Ausland nach Nordrhein-Westfalen einreisen und sich innerhalb von 14 Tagen vor Einreise in einem vom Robert-Koch-Institut (RKI) ausgewiesenen Covid-19-Risikogebiet (siehe unten) aufgehalten haben, sind verpflichtet, sich unverzüglich nach der Einreise auf direktem Weg in die eigene Häuslichkeit oder eine andere geeignete Unterkunft zu begeben und sich für einen Zeitraum von 14 Tagen nach ihrer Einreise ständig dort abzusondern. Dies gilt auch für Personen, die zunächst in ein anderes Bundesland eingereist sind. Es ist in diesem Zeitraum nicht gestattet, Besuch von Personen zu empfangen, die nicht dem Hausstand des Eingereisten angehören.

Aus Risikogebieten eingereiste Personen sind verpflichtet, unverzüglich das für sie zuständige Gesundheitsamt zu kontaktieren. Wenn es sich um eine  Einreise in den Kreis Coesfeld handelt, senden Sie deshalb bitte eine E-Mail an infektionsschutz(at)kreis-coesfeld.de. Sie erhalten dann eine Rückmeldung.

Es gibt eine Reihe von Ausnahmen hinsichtlich der Quarantäne-Verpflichtung, z.B. wenn in einem ärztlichen Zeugnis auf der Grundlage eines aktuellen Tests bescheinigt wird, dass keine Anhaltspunkte für das Vorliegen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 vorhanden sind.

Die Coronaeinreiseverordnung NRW finden Sie auf den Seiten des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen (MAGS).

Die Risikogebiete finden Sie auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts (RKI).

Alle Reiserückkehrer aus den vom RKI ausgewiesenen Risikogebieten können sich kostenlos auf eine Corona-Infektion testen lassen. In NRW ist dies an den Flughäfen oder bei niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten möglich. Weitere Infos dazu unter: https://www.kvwl.de/mediathek/telegramm/pdf/coronavirus_2020_07_28-1.pdf

Seitenanfang

Aktuelle Fallzahlen für den Kreis Coesfeld

zur größeren Detailansicht mit Karte...

Seitenanfang

Themen + Projekte (Inhalte)