Vier Verstorbene und 28 Neuinfektionen im Kreis Coesfeld

Zwei ältere und zwei betagte Menschen aus Coesfeld und Lüdinghausen sind im Zusammenhang mit dem Corona-Virus verstorben. Die Zahl der Verstorbenen im Kreis Coesfeld steigt damit auf 58. Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr spricht sein aufrichtiges Beileid aus: „Unsere Gedanken sind bei den Hinterbliebenen, die liebe Menschen verloren haben.“

28 neue Corona-Fälle meldet das Kreisgesundheitsamt aus Ascheberg (3), Coesfeld (4), Dülmen (4), Havixbeck (3) Lüdinghausen (7), Nordkirchen (2), Nottuln (1), Olfen (1) und Senden (3). 212 Menschen sind im Kreis Coesfeld derzeit infiziert.

40 an SARS-CoV-2 erkrankte Personen werden stationär behandelt, von denen eine Person intensivmedizinisch versorgt wird.

3482 Corona-Infektionen haben sich im Kreis Coesfeld insgesamt bestätigt. 3212 Menschen werden als gesundet gemeldet.

Die über 80-Jährigen erhalten in den nächsten Tagen die Informationsschreiben zur Impfung im Impfzentrum des Kreises Coesfeld in Dülmen. Die Impfungen beginnen ab dem 08.02.2021. Ab Montag, 25.01.2021, ist eine Vergabe eines Impftermins für die über 80-Jährigen unter der Rufnummer 0800 116117 02 möglich. Alternativ dazu kann die Webseite www.116117.de für eine Terminreservierung genutzt werden, die ebenfalls ab dem 25.01.2021 zur Verfügung steht.

Themen + Projekte (Inhalte)