38 neue Corona-Fälle und eine verstorbene Person im Kreis Coesfeld

38 neue Corona-Fälle meldet das Kreisgesundheitsamt aus Ascheberg (2), Coesfeld (4), Dülmen (8), Lüdinghausen (5), Nordkirchen (4), Nottuln (5), Olfen (6), Rosendahl (3) und Senden (1). 211 Menschen sind im Kreis Coesfeld derzeit infiziert. Für Stadt Coesfeld hat es eine statistische Bereinigung bei der Gesamtzahl aller Corona-Fälle gegeben, da eine positiv getestete Person den Hauptwohnsitz außerhalb des Kreises Coesfeld hat.

In den Krankenhäusern werden 33 an Covid-19 erkrankte Personen stationär behandelt. Eine dieser Person wird intensivmedizinisch versorgt. Leider ist ein über 70-jähriger Mann aus Coesfeld im Zusammenhang mit dem Corona-Virus verstorben. Die Zahl der Todesfälle steigt damit auf 59. Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr sendet sein aufrichtiges Beileid den Hinterbliebenen.

Fast ein Jahr nach dem ersten gemeldeten Corona-Fall in Deutschland haben sich im Kreis Coesfeld 3519 Infektionen mit dem Virus bestätigt. 3249 Menschen werden als gesundet gemeldet.

Seit Beginn der Impfungen in den stationären Pflegeeinrichtungen erhielten 4770 Personen eine Erstimpfung und 640 ihre Folgeimpfung, wie die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe (KV-WL) mitteilt.

In den kommenden zwei Monaten erhält der Kreis Coesfeld wöchentlich 62 Impfdosen weniger, als geplant war. Den Lieferengpass bedauert die Kreisverwaltung und bitten um Verständnis bei den Betroffenen für die Verzögerung bei der Impfung. An dem Impfstart am 08.02.2021 ändert es aber nichts. Die verfügbaren Impfstraßen werden nach dem erforderlichen Bedarf eingesetzt. Wie die Landesregierung für alle 53 Impfzentren in NRW festgelegt hat, öffnet auch das Impfzentrum des Kreises Coesfeld für die ersten Wochen täglich ab 14 Uhr. Beim Betreten der Räume ist nach der neuen Corona-Verordnung das Tragen einer OP-Maske oder FFP2-Maske erforderlich. Eine Impfung ist nur mit einem Termin möglich, der unter der Rufnummer 0800 116117 02 oder unter www.116117.de zu vereinbaren ist. Gerade in den ersten Tagen der Terminvergabe über die zentrale Stelle kommt es zu Engpässen. Der Kreis Coesfeld bitte alle Impfwilligen um Geduld. Es wird im Laufe der Zeit jeder Impfwillige eine Impfung erhalten.

 

Themen + Projekte (Inhalte)