Drei Neuinfektionen und zwei verstorbene Person

Aus Coesfeld, Lüdinghausen und Nottuln meldet das Kreisgesundheitsamt jeweils eine neue Infektion mit dem Covid-19-Virus. 152 Menschen sind im Kreis Coesfeld derzeit infiziert.

In Dülmen hat sich ein gemeldeter Corona-Fall nachträglich als negativ erwiesen. Damit haben sich in der Stadt 576 Menschen infiziert. Im gesamten Kreisgebiet sind bisher 3521 Infektionen mit SARSD-CoV-2 bestätigt.  3308 Menschen sind als gesundet registriert.

31 an Covid-19 erkrankte Personen werden stationär behandelt. Leider ist ein über 60-jähriger Mann aus Dülmen und ein um die 70 Jahre alter Mann aus Coesfeld im Zusammenhang mit dem Corona-Virus verstorben. Die Zahl der Todesfälle steigt damit auf 61. Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr sendet sein aufrichtiges Beileid den Hinterbliebenen.

Das Robert-Koch-Institut meldet für den Kreis Coesfeld einen 7-Tage-Inzidenzwert von 52,1.

Die langen Wartezeiten bei der Vergabe von Impfterminen bedauert die Kreisverwaltung und bittet um Geduld. Im Laufe der Zeit wird jeder Impfwillige einen Impftermin bekommen. Die telefonische Hotline des Gesundheitsamtes beantwortet ausschließlich medizinische Fragen und kann, wie auch die Telefonzentrale der Kreisverwaltung keine Impftermine vergeben. Die Terminvergabe erfolgt über die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe. Die Rufnummer 0800 116117 02 oder die Webseite www.116117.de stehen dafür zur Verfügung.

Themen + Projekte (Inhalte)