Sitzung des Kreistages des Kreises Coesfeld

Tagesordnungspunkt

TOP Ö 6: Papierloser Kreistag; hier: Anfrage der FDP-Kreistagsfraktion vom 04.07.2014

BezeichnungInhalt
Sitzung:01.10.2014   KT/074/2014 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Abstimmung: Ja: 50, Nein: 0, Enthaltungen: 0, Befangen: 0
Vorlage:  SV-9-0075 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Sitzungsvorlage Dateigrösse: 212 KB Sitzungsvorlage 212 KB

Beschluss:

 

 

Der Bericht der Verwaltung wird zur Kenntnis genommen.

 

Es wird eine Arbeitsgruppe, bestehend aus je zwei Abgeordneten der Kreistagsfraktionen von CDU und SPD und jeweils einem Abgeordneten der Fraktionen von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN, FDP, UWG und FAMILIE/DIE LINKE, und Mitarbeitern der Verwaltung gebildet. Diese soll eigene Erfahrungen in der Handhabung und im Umgang mit der Software sammeln und offene Fragen erörtern sowie Empfehlungen zur weiteren Vorgehensweise erarbeiten.


Auf Nachfrage von Landrat Püning erhebt sich kein Widerspruch gegen den Beschlussvorschlag.

Für die SPD benennt Ktabg. Rampe die Ktabg. Kunstlewe und Ktabg. Rampe. Ktabg. Vogelpohl von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN benennt den Ktabg. Kohaus und der Ktabg. Wohlgemuth für die FDP den Ktabg. Höne und den Ktabg. Wohlgemuth als Stellvertreter. Für die UWG benannt der Ktabg. Hesse den Ktabg. Lunemann und als Stellvertreter den Ktabg. Dr. Habersaat.

Die Fraktion FAMILIE / DIE LINKE wird vertreten von der Ktabg. Crämer-Gembalczyk, Stellvertreter ist der Ktabg. Töllers. Die CDU-Kreistagsfraktion wird der Verwaltung zwei Vertreter benennen.


Form der Abstimmung:               offen per Handzeichen

Abstimmungsergebnis:               einstimmig

 

 

 

Anmerkung:

Die CDU-Kreistagsfraktion benannte im Anschluss an die Sitzung die Ktabg. Wobbe und Danielczyk. Sie werden vertreten von den Ktabg. Dr. Gochermann bzw. Klaus.