Sitzung des Kreistages des Kreises Coesfeld

Tagesordnungspunkt

TOP Ö 6: Einführung Kommunales Geodatenmanagement

BezeichnungInhalt
Sitzung:18.04.2005   BVLU/013/2005 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Abstimmung: Ja: 14
Vorlage:  SV-7-0159 

Beschluss:

 

Der Landrat wird beauftragt, Kommunales Geodatenmanagement nach den Grundsätzen der gemeinsamen Handlungsempfehlung „Geodatenmanagement in den Kommunalverwaltungen“ des Landkreistages NRW und des Städte- und Gemeindebundes NRW sowie des KGST – Berichtes „Anforderung an das Kommunale Geodatenmanagement“ als Gesamtaufgabe der Verwaltung einzuführen.

 


Bevor KVermOAR Wewers im Rahmen einer PowerPoint-Präsentation (siehe Anlage) näher auf die Thematik eingeht berichtet Ltd. KVermD Dicke, dass bei einem Treffen mit den Vertretern der Städte und Gemeinden am 13.04.2005 übereinstimmend die Notwendigkeit der Einführung von Kommunalem Geodatenmanagement sowie der Zusammenarbeit zwischen den Kommunen gesehen wurde und für diesen Bereich bereits eine Arbeitsgruppe gebildet worden sei.

 

Ktabg. Schulze Esking bekräftigt, dass der Aufbau einer einheitlichen Geodateninfrastruktur wichtig ist. Sie sollte bedarfsgerecht sein – nicht mehr, aber auch nicht weniger.


Form der Abstimmung:               offen per Handzeichen

Abstimmungsergebnis:               einstimmig