Sitzung des Kreistages des Kreises Coesfeld

Tagesordnungspunkt

TOP Ö 1: Bericht der Regionalen Schulberatungsstelle im Kreis Coesfeld über die Tätigkeit im Jahre 2017

BezeichnungInhalt
Sitzung:12.03.2018   AfSKuSp/041/2018 
Beschluss:Kenntnis genommen
Vorlage:  SV-9-1017 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Sitzungsvorlage Dateigrösse: 148 KB Sitzungsvorlage 148 KB

Vors. Merschhemke begrüßt Herrn Zeuner, Leiter der Regionalen Schulberatungsstelle, und bittet um Vorstellung des Berichtes.

Herr Zeuner nimmt anhand einer Power-Point-Präsentation zunächst Bezug auf die Fragestellungen zu den Haushaltsberatungen 2018 in der Sitzung am 30.11.2017.

Insbesondere erläutert er, dass sich die durchschnittliche Wartezeit häufig dadurch verkürze, dass der erstmalige Kontakt zeitnah zustande komme, dann aber eine Priorisierung nach Dringlichkeit erfolge.

Die Zahl der angebotenen Fortbildungen müsse nach Durchführbarkeit angegangen werden, da ansonsten zu wenig Zeit für Beratungen im System zur Verfügung stünde.

 

Dez. Schütt beantwortet die bei den Haushaltsberatungen aufgeworfenen Fragen zu den hinterfragten Kennzahlen unter Hinweis auf Seite 1 der Power-Point-Präsentation mit den Ausführungen, dass es keine Änderungen der Zahlen des Haushalts 2018 gibt, die Fragen jedoch Anregungen gegeben haben, um perspektivisch im Haushalt 2019 die Planwerte

- der durchschnittlichen Wartezeit für ein Erstgespräch von 40 auf 30 Tage zu senken und

- der Zahl für Fortbildungen von 20 auf 30 anzuheben.

 

Im weiteren Vortrag, der als Anlage 1 dieser Niederschrift beigefügt ist, geht Herr Zeuner differenziert auf die einzelnen Handlungsfelder ein und beendet den Vortrag mit einer stichpunkt artigen Zusammenfassung.  Ferner liegt den Ausschussmitgliedern ein komprimierter Auszug der Statistik als Tischvorlage vor. Zudem kann der vollständige Jahresbericht 2017 unter dem Link http://www.rsb-coesfeld.de/fileadmin/RSB/downloads/Berichte/2018-03-02_RSB-COE_Jahresbericht-2017.pdf eingesehen werden.

 

Aufgrund einer aktuellen Krisensituation, die seine Verweildauer in der Sitzung zeitlich deutlich begrenzt, bietet er dem Ausschuss an, für ein sog. Hintergrundgespräch zu einem noch zu vereinbarenden Termin zur Verfügung zu stehen. 

Vors. Merschhemke dankt Herrn Zeuner für den informativen Bericht und stellt fest, dass sich die Arbeit gut weiterentwickelt, wie die Statistik – über die Jahre gesehen – zeige.

 

Der Bericht wird zur Kenntnis genommen.