Sitzung des Kreistages des Kreises Coesfeld

Tagesordnungspunkt

TOP Ö 3: Personal- und Qualitätsentwicklung im Jugendamt - Umsetzung der Beschlüsse des Kreistages vom 24.06.2009

BezeichnungInhalt
Sitzung:20.05.2010   JHA/052/2010 
Beschluss:Kenntnis genommen
Vorlage:  SV-8-0146 

Beschluss:

 

Dem Kreisausschuss wird empfohlen, dem Kreistag folgenden Beschlussvorschlag zu unterbreiten:

 

Der Kreistag nimmt den Bericht der Verwaltung zur Kenntnis.


Vorsitzender Wobbe stellt fest, dass nach dem vorgelegten Bericht die Fallzahlen erfreulich gesunken seien und gibt das Wort an FBL 2 Schütt.

 

FBL 2 Schütt erläutert, dass durch die Verfestigung des Personals Mitte letzten Jahres und die Schaffung von weiteren Stellen eine gewisse Kontinuität festgestellt werden konnte.

Alle pädagogischen Fachkräfte seien zudem zu Kinderschutzfachkräften ausgebildet worden.

Durch Dienst- und Arbeitsanweisungen und ergebnisorientierte Hilfeplanung sei mehr Prozessqualität erreicht worden. Das Verhältnis von ambulanten Hilfen zu stationären Hilfen sei zugunsten der ambulante Maßnahmen verbessert worden.

Er möchte jedoch auch auf zusätzlich zu erledigende Aufgaben hinweisen. Im Rahmen des Kinderschutzes würden auch die Meldungen über die Nichtinanspruchnahme von Vorsorgeuntersuchungen bei Kindern bearbeitet. Seit dem 01.09.2009 seien im Kreisjugendamtsbezirk 158 Mitteilungen des Landesinstituts für Gesundheit und Arbeitsschutz eingegangen.  Davon hätten sich 90 % als unproblematisch erwiesen.