Sitzung des Kreistages des Kreises Coesfeld

Tagesordnungspunkt

TOP Ö 15: Prüfung des Entwurfs des Jahresabschlusses 2008

BezeichnungInhalt
Sitzung:30.06.2010   KT/050/2010 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Abstimmung: Ja: 49, Nein: 0, Enthaltungen: 0, Befangen: 0
Vorlage:  SV-8-0186 
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Sitzungsvorlage Dateigrösse: 24 KB Sitzungsvorlage 24 KB

Beschluss:

 

1.      Der Kreistag nimmt den „Bericht über die Prüfung des Entwurfs des Jahresabschlusses zum 31.12.2008 und des Lageberichtes des Kreises Coesfeld für das Haushaltsjahr 2008“ zur Kenntnis.

 

2.      Der Kreistag stellt den vom Rechnungsprüfungsausschuss testierten Jahresabschluss des Kreises Coesfeld für das Haushaltsjahr 2008 in der Fassung vom 28.05.2010 mit einer Bilanzsumme von 308.922.971,48 Euro und einem Jahresüberschuss von 4.897.601,88 Euro fest.

 

3.      Der Kreistag erteilt dem Landrat für den Jahresabschluss 2008 gem. § 53 Abs. 1 KrO NRW i.V.m. § 96 GO NRW die Entlastung.

 

4.      Der Kreistag beschließt, dass der Jahresüberschuss 2008 in Höhe von 4.897.601,88 Euro dem Eigenkapital, hier der allgemeinen Rücklage, zugeführt wird.

 


Ktabg. Rampe führt in seiner Funktion  als Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschusses aus, dass der Ausschuss den ersten NKF-Jahresabschluss intensiv beraten habe. Kleinere Unstimmigkeiten konnten während der Sitzung geklärt werden. Der Bestätigungsvermerk sei von ihm in der Sitzung vorbehaltlos unterschrieben worden. Ktabg. Rampe nutzt die Gelegenheit, sich bei der Abteilungsleiterin 20, Frau Brockkötter, und dem Abteilungsleiter 14, Herrn Kramer, und ihren Teams für die gute und konstruktive Zusammenarbeit zu bedanken. Ungeduldig warte man bereits auf den Jahresabschluss 2009.

 

Landrat Püning lobt ebenfalls die gute Arbeit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und weist abschließend noch auf das Problem der Spitzabrechnung der Jugendamtsumlage und der Ausweisung einer entsprechenden Forderung im Jahresabschluss hin. Auf dieses Problem, welches noch der Klärung bedürfe, sei bereits mehrfach in den Gremien hingewiesen worden.

 

 


Form der Abstimmung:               offen per Handzeichen

Abstimmungsergebnis:               einstimmig