Sitzung des Kreistages des Kreises Coesfeld

Tagesordnungspunkt

TOP Ö 4: Papierloser Kreistag; Antrag der FDP-Kreistagsfraktion vom 23.09.2011

BezeichnungInhalt
Sitzung:12.10.2011   KT/056/2011 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Abstimmung: Ja: 49, Nein: 0, Enthaltungen: 0, Befangen: 0
Vorlage:  SV-8-0518 

Beschluss:

 

Der Kreistag fordert die Verwaltung auf zu prüfen, inwiefern die politischen Gremien im Kreis Coesfeld zukünftig „papierlos“ arbeiten können. Die Prüfung sollte dabei die rechtlichen Voraussetzungen/Rahmenbedingungen, die Machbarkeit und Erfahrungen anderer Kommunen beinhalten.

Es ist zu beachten, dass Mitgliedern aller Gremien eine Wahlmöglichkeit (konventionell oder digital) erhalten bleiben sollte. Ebenfalls zu skizzieren sind die ungefähren Kosten einer Umsetzung bzw. die nach einer möglichen Umsetzung zu erwartenden Einsparungen.

Zudem wird die Verwaltung gebeten den Kreistag darüber zu informieren, inwiefern in der Verwaltung selbst (weitere) Arbeitsabläufe „papierlos“ abgewickelt werden können.

 

 


Ktabg. Höne führt ergänzend zum Antrag der FDP-Kreistagsfraktion aus, dass in vielen Kommunen derzeit eine papierlose Arbeitsweise und ein Hinwenden zu einer digitalen Bearbeitung diskutiert werde. Aus Kostengründen und zur Einsparung von Ressourcen mache eine digitale Bearbeitung Sinn. Im Bericht der Verwaltung sollte auch dargestellt werden, wie andere Kommunen das Thema angehen bzw. umsetzen.


Form der Abstimmung:               offen per Handzeichen

Abstimmungsergebnis:               einstimmig