Sitzung des Kreistages des Kreises Coesfeld

Tagesordnungspunkt

TOP Ö 4: Erlass einer ordnungsbehördlichen Verordnung zur Ausweisung von Naturdenkmalen innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile und des Geltungsbereiches der Bebauungspläne im Kreis Coesfeld

BezeichnungInhalt
Sitzung:29.06.2004   BVLU/012/2004 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Vorlage:  SV-6-0918 

Beschluss:

 

1.      Der Kreistag stimmt nach Prüfung und Abwägung der im Rahmen der Offenlegung eingegangenen Anregungen und Bedenken den Beschlussvorschlägen der Verwaltung zu.

 

2.      Die als Anlage beigefügte ordnungsbehördliche Verordnung zur Ausweisung von Naturdenkmalen innerhalb der im Zusammenhang bebauten Ortsteile und des Geltungsbereiches der Bebauungspläne im Kreis Coesfeld wird erlassen.

 


Auf Nachfrage des Ktabg. Wolske erklärt KBR Grömping, durch die Herausnahme der Lindenallee in Senden sei nicht zu erwarten, dass diese in ihrem Bestand gefährdet werde. Es sei nicht zu erwarten, dass diese durch die Gemeinde Senden als zukünftigem Verkehrssicherheitspflichtigen abgeholzt würde. Im übrigen seien aber solche Alleen wie diese in Senden auch nicht so selten in der Landschaft, was auch einer der Hauptgründe war, diese Allee aus der Liste der Naturdenkmäler zu streichen.

 

Ktabg. Sühling regt an, die Verkehrssicherheitspflicht für die Naturdenkmäler auf die Gemeinden zu verlagern. Diese seien ortsnäher am Geschehen und wie man an diesem Verfahren erkennen könne, oftmals auch mehr am Erhalt interessiert als der Kreis.

 

Ktabg. Wohlgemuth erkundigt sich noch einmal nach den Hintergründen der Herausnahme der Lindenallee in Senden aus der Denkmalliste. Gab es dafür nur finanzielle oder auch weitere Sachgründe? Ltd. KVermD Dicke erwidert, finanzielle Gründe seien nicht alleine ausschlaggebend gewesen, vielmehr gäbe es noch eine Vielzahl weiterer, vergleichbarer Alleen im gesamten Kreisgebiet, und es ließe sich nicht begründen, in wie fern man diese eine Allee anders behandeln solle als die sonstigen Alleen, bei den einen Denkmalwürdigkeit noch nie diskutiert wurde.

 

KBD Dr. Foppe stellt abschließend auf Nachfrage des Mtgl. Moll fest, ein Einvernehmen in der Frage der Lindenallee konnte mit der Gemeinde Senden nicht erreicht werden, so dass hier letztlich die Politik entscheiden müsse.


Form der Abstimmung:               offen per Handzeichen

Abstimmungsergebnis:               einstimmig