Sitzung des Kreistages des Kreises Coesfeld
BezeichnungInhaltBezeichnungInhalt
Name:SV-9-1607  
Art:Sitzungsvorlage  
Datum:27.01.2020  
Betreff:Förderung aus dem Digitalpakt für die Berufskollegs und Förderschulen des Kreises Coesfeld; Mittelverplanung unter Berücksichtigung der mittelfristigen Finanzplanung
DokumenttypBezeichnungAktionen
Dokument anzeigen: Sitzungsvorlage Dateigrösse: 409 KB Sitzungsvorlage 409 KB
Dokument anzeigen: Anlage 1: tpEk OvNB-BK Dateigrösse: 838 KB Anlage 1: tpEk OvNB-BK 838 KB
Dokument anzeigen: Anlage 2: tpEK Pictorius-BK Dateigrösse: 799 KB Anlage 2: tpEK Pictorius-BK 799 KB
Dokument anzeigen: Anlage 3: tpEK RvW-BK Dateigrösse: 810 KB Anlage 3: tpEK RvW-BK 810 KB
Dokument anzeigen: Anlage 4: tpEk Peter-Pan-Schule Dateigrösse: 766 KB Anlage 4: tpEk Peter-Pan-Schule 766 KB
Dokument anzeigen: Anlage 5: tpEk Pestalozzischule Dateigrösse: 772 KB Anlage 5: tpEk Pestalozzischule 772 KB
Dokument anzeigen: Anlage 6: tpEkSteverschule Dateigrösse: 909 KB Anlage 6: tpEkSteverschule 909 KB
Dokument anzeigen: Anlage 7: Übersicht investive Maßnahmen 2020 BKs Dateigrösse: 525 KB Anlage 7: Übersicht investive Maßnahmen 2020 BKs 525 KB
Dokument anzeigen: Anlage 8: Mittelverplanung investiv aus 2019 Dateigrösse: 115 KB Anlage 8: Mittelverplanung investiv aus 2019 115 KB
Dokument anzeigen: Anlage 9: Projektablaufplan 2020 WLAN Dateigrösse: 456 KB Anlage 9: Projektablaufplan 2020 WLAN 456 KB
  • Symbol Briefumschlag

Beschlussvorschlag:

 

Der vorgelegten Planung über in 2020 vorgesehene Maßnahmen zur Umsetzung des Digitalpaktes in Höhe von rund 1.042.000 € mit einem Eigenanteil in Höhe von 303.525 € wird zugestimmt.

 

 

 


Begründung:

 

I.    Problem

II.  Lösung

III. Alternativen

IV. Auswirkungen / Zusammenhänge (Finanzen, Personal, IT, sonstige Ressourcen)

V.  Zuständigkeit für die Entscheidung

 

 

I.-V

 

Das Land NRW gewährt, unter anderem mit Unterstützung von Mitteln des Bundes, Zuwendungen für die digitale Bildungsstruktur mit dem Ziel der trägerneutralen Etablierung lernförderlicher digital-technischer Infrastrukturen und Lehr-Lern-Infrastrukturen und der Optimierung vorhandener Strukturen.

 

Nach der Richtlinie des Landes über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung der Digitalisierung der Schulen in Nordrhein-Westfalen (RL DigitalPakt NRW) für Maßnahmen an Schulen und in Regionen vom 11.09.2019, entfällt auf den Kreis Coesfeld ein Schulträgerbudget in Höhe von 2.731.728 €.

Die Förderquote liegt bei 90 %. Der Eigenanteil des Kreises Coesfeld liegt bei 10 % (= 303.525 €)

und kann u. a. aus Mitteln der Schul- und Bildungspauschale finanziert werden.

 

Von dem Gesamtvolumen von 3.035.253 € ist in 2020 ein Betrag in Höhe von 1.042.050 mit folgender Verteilung zur Ausgabe vorgesehen:

 

 

2020

Schule

Ergebnisplan

Finanzplan

 

Oswald-von-Nell Breuning-Berufskolleg

169.000

56.500

Pictorius-Berufskolleg

89.400

362.800

Richard-von-Weizsäcker--Berufskolleg

172.100

67.500

Steverschule

50.000

16.000

Peter-Pan-Schule

27.250

18.000

Pestalozzischule

0

13.500

Summe

507.750

534.300

Gesamt

1.042.050

 

Die detaillierten Maßnahmen und die Finanzstruktur können den als Anlage beigefügten technisch-pädagogischen Einsatzkonzepten entnommen werden. Darin ist mit Querverweisen zudem der Bezug zu dem Projektplan Berufskollegs 2025 ausgewiesen. Eine Neugewichtung des Projektplans aufgrund der derzeitigen Planung ist nicht erforderlich.

 

I. Finanzplan

 

Berufskolleg

Summe Haushaltsfort-schreibung wie in Vorjahren, in 2020 nach Umschichtung GWG  (geringwertiges Wirtschaftsgut)

Zusätzlicher

Bedarf für  Digitalisierung

Summe Ansatz 2020

 

1

2

Summe 1 + 2

OvNB-BK

47.000 € *

56.500 €

103.500 €

Pictorius-BK

79.000 € *

362.800 €

441.800 €

RvW-BK

42.308 € *

67.500 €

109.808 €

Steverschule

30.000 €

16.000 €

56.000 €

Peter-Pan-Schule

2.500 €

18.000 €

20.500 €

Pestalozzischule

5.000 €

13.500 €

18.500 €

Gesamtsumme

205.808 €

534.300

750.108  

                                  * siehe Aufstellung Anlage 7

 

II. Ergebnisplan

 

1. Aufstellung Geringwertige Wirtschaftsgüter (GWG)

Ausstattung der Schulen

Reguläre GWG

Inklusive Umschichtung aus Finanzplan

 

Bedarf

GWG für
Digitali-
sierung

 

Kreisanteil für GWG für Digitalisierung
in Höhe        
von 10 %

 

Oswald-von-Nell-Breuning-
Berufskolleg (Schulbudget)

44.149 €

 

169.000 €

 

16.900 €

 

Pictorius-Berufskolleg
(Schulbudget)

36.543 €

 

89.400 €

 

8.940 €

 

Richard-von-Weizsäcker-
Berufskolleg (Schulbudget)

133.000 €

 

172.100 €

 

17.210 €

 

Zwischensumme
Berufskollegs

213.692 €

 

430.500 €

 

43.050 €

 

Peter-Pan-Schule

6.550 €

 

27.250 €

 

2.725 €

 

Steverschule einschl.
Standort Martinistift

37.400 €

 

50.000 €

 

5.000 €

 

Pestalozzisschule mit den
Standorten Dülmen und Coesfeld

14.500 €

 

0 €

 

0 €

 

Zwischensumme
Förderschulen

58.450 €

 

77.250 €

 

7.725 €

 

 

 

 

 

 

 

 

Summe Berufskollegs
und Förderschulen

272.142 €

 

507.750 €

 

50.775 €

 

 

 

2. weitere Folgekosten der Digitalisierung / Ergebnisplan

 

Darüber hinaus wurden in den Schulbudgets der Berufskollegs im Ergebnisplan des Haushalts 2020 folgende Beträge berücksichtigt und eingestellt:

 

Schule

Einweisung Lehrpersonal in Endgeräte (250 €/Lehrkraft)

Zusätzliche lfd. Kosten für Mietlizenzen

Zusätzlicher Aufwand

Support für Drittfirmen

Nachrichtlich:

Gesamt-aufwendungen Support Berufskolleg

OvNB-BK

16.250 €

15.000 €

30.000 €

40.000 €

Pictorius-BK

19.000 €

10.000 €

10.000 €

40.000 €

RvW-BK

37.500 €

19.000 €

15.000 €

40.000 €

 

 

Neben den Ausgaben im Rahmen der RL DigitalPakt NRW haben die Berufskollegs ebenfalls die Planungen für die reguläre investive Ausstattung vorgelegt (s. Anlage 7).

 

Zudem liegt eine Aufstellung darüber vor, wie die in 2019 nicht verausgabten investiven Mittel,

vorläufiger Stand 27.01.2020:     Oswald-von-Nell-Breuning-Berufskolleg              rd. 280.000 €

                                                                Pictorius-Berufskolleg                                  rd. 113.000 €

                                                                Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg      rd. 161.000 €                  

von den Berufskollegs in 2020 zur Verausgabung geplant sind (s. Anlage 8).

 

 

 

 

 

 

 

Anlagen: 

  1. technisch-pädagogisches Einsatzkonzept OvNB-BK
  2. technisch-pädagogisches Einsatzkonzept Pictorius-BK
  3. technisch-pädagogisches Einsatzkonzept RvW-BK
  4. technisch-pädagogisches Einsatzkonzept Peter-Pan-Schule
  5. technisch-pädagogisches Einsatzkonzept Pestalozzischule
  6. technisch-pädagogisches Einsatzkonzept Steverschule
  7. Übersicht Investitionen reguläre Ausstattung Berufskollegs 2020
  8. Übersicht Mittelverplanung aus Finanzplan 2019
  9. Projektablaufplan 2020 WLAN