Abteilung 53 Gesundheitsamt

Der öffentliche Gesundheitsdienst stellt neben der ambulanten und stationären Versorgung die dritte Säule im Gesundheitswesen dar. Entsprechend dem Subsidiaritätsprinzip übernimmt der Staat nur die Aufgaben, die andere nicht leisten können oder zu denen er verpflichtet ist. Das Aufgabenspektrum des Gesundheitsamtes umfasst im Wesentlichen die Bereiche Gesundheitsförderung, Infektionsschutz, Umwelthygiene, amtsärztlicher Gutachtendienst, Kinder- und Jugendgesundheitspflege, Aufsicht über die Heilberufe, sozialpsychiatrischer Dienst, Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung und Angelegenheiten nach dem Schwerbehindertenrecht SGB IX. Entsprechend den Hauptaufgabengruppen ist das Gesundheitsamt des Kreises Coesfeld als Abteilung in 5 Fachdienste aufgeteilt:

  • Fachdienst 1: Amtsärztlicher Dienst
  • Fachdienst 2: Kinder- und Jugendgesundheit
  • Fachdienst 3: Sozialer/Sozialpsychiatrischer Dienst
  • Fachdienst 4: Umwelt- und Infektionsschutz
  • Fachdienst 5: Schwerbehindertenangelegenheiten

Amtsärztlicher Dienst

Im amtsärztlichen Dienst werden auf Veranlassung anderer Behörden Gutachten z.B. zur Einstellung, Dienstunfähigkeit, Beihilfefähigkeit von therapeutischen Maßnahmen und Fahrtauglichkeit erstellt. Des Weiteren obliegen dem amtsärztlichen Dienst die Aufsicht über die Heilberufe und die pharmazeutischen Überwachungsaufgaben.

Kinder- und Jugendgesundheit

Im Fachdienst Kinder- und Jugendgesundheit werden die Schulanfänger auf ihre Schulfähigkeit einschließlich Seh-, Hör- und Sprachtest untersucht. Hinzu kommen Fragen zur Schulfähigkeit sowie Gutachten zur Frühförderung. Der jugendzahnärztliche Dienst führt regelmäßig Reihenuntersuchungen und Prophylaxemaßnahmen in Kindergärten und Schulen durch.

Sozialer/Sozialpsychiatrischer Dienst

Der Sozialpsychiatrische Dienst betreut psychisch Kranke und ist Ansprechpartner für Angehörige von psychisch Erkrankten. Die Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatungsstelle hält ein breites Beratungs- und Hilfsangebot für Schwangere und für Schwangere in Konfliktsituationen bereit.

Umwelt- und Infektionsschutz

Der Fachdienst Umwelt- und Infektionsschutz überwacht über die eingehenden Meldungen laufend das Infektionsgeschehen im Kreis Coesfeld und führt ggf. Ermittlungen und Maßnahmen zur Verhinderung oder Bekämpfung von Krankheitsausbrüchen durch. Personal im Lebensmittelbereich wird über die notwendigen Hygieneregeln belehrt. Hier ist ebenfalls die hygienische Überwachung aller Einrichtungen, die für die Bevölkerung relevant sind, also Krankenhäuser, Altenheime, Kindergärten, Schulen, Campingplätze etc. angesiedelt. Da Infektionskrankheiten auch durch verunreinigtes Trink- und Badewasser übertragen werden können, werden die 7.200 Trinkwasserbrunnen im Kreis Coesfeld kontinuierlich untersucht. Eventuelle Gefahren für die menschliche Gesundheit werden hier ärztlich bewertet.

In der anonymen Aids-Beratung können sich Bürgerinnen und Bürger kostenlos und anonym testen und beraten lassen.

Schwerbehindertenangelegenheiten

Im Fachbereich 5 können Bürgerinnen und Bürger Anträge auf einen Schwerbehindertenausweis stellen und sich zu Fragen des Schwerbehindertenrechts beraten lassen.

Seitenanfang