Förderprogramm 2.000 x 1.000 Euro für das Engagement der Landesregierung NRW

Rund sechs Millionen Menschen in Nordrhein-Westfalen engagieren sich ehrenamtlich und leisten damit einen unverzichtbaren Beitrag für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft. Die Landesregierung hat das Ziel, diese Menschen mit ihren Organisationen und Initiativen zu unterstützen und die Rahmenbedingungen für ihr Engagement zu verbessern. Das Förderprogramm »2.000 x 1.000 Euro für das Engagement« ist ein Ergebnis der Engagementstrategie für das Land Nordrhein-Westfalen. Ab 2021 werden jährlich 2000 Vorhaben zur Stärkung des bürgerschaftlichen Engagements zu einem jährlich wechselnden Schwerpunktthema mit je 1.000 Euro gefördert. In diesem Jahr lautet es »Gemeinschaft gestalten – engagierte Nachbarschaft leben«.

Projekte und Ideen zum diesjährigen Thema könnten z.B. Besuchsdienste, ein Adventsnachmittag für ältere Menschen oder auch Aktionen für Ortsteile, die vom Hochwasser betroffen sind sein. Gefördert werden können beispielsweise Sachmittel für die Öffentlichkeitsarbeit und erste Aktivitäten, die noch im Jahr 2021 umgesetzt werden sollen.

Es können natürliche und juristische Personen des privaten und öffentlichen Rechts (Vereine, zivilgesellschaftliche Organisationen und Initiativen) in Nordrhein-Westfalen, die eine Maßnahme mit Bezugspunkt zum bürgerschaftlichen Engagement durchführen, einen Antrag einreichen.

Die Bewilligungsstelle ist der Kreis Coesfeld, Abteilung 40 - Schule, Bildung und Kultur. Ansprechpartnerin ist hier Frau Martina Nieländer, Telefon: (02541) 18-4152, E-Mailmartina.nielaender(at)kreis-coesfeld.de.

Anträge sind in diesem Jahr ab dem 1. Oktober zu stellen und können bis zum 1. November 2021 ausschließlich online unter www.engagementfoerderung.nrw eingereicht werden.

Dort finden Sie auch alle Antragsunterlagen und nähere Informationen zum Förderprogramm.  

Seitenanfang

Themen + Projekte (Inhalte)