Große Hilfsbereitschaft im Kreis Coesfeld - Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine werden erwartet

Die Kriegsbilder erschüttern die Welt; die Solidarität mit der Bevölkerung in der Ukraine ist groß. Der Kreis Coesfeld bereitet sich gemeinsam mit seinen elf kreisangehörigen Städten und Gemeinden darauf vor, dass sich in den kommenden Wochen zahlreiche Menschen aus dem Kriegsgebiet in Sicherheit bringen wollen. Es werden vor allem Frauen und Kinder sein, die vor dem russischen Angriff fliehen und hier Schutz suchen.

Der Kreis Coesfeld zeigt Herz (Bildquelle: Kreis Coesfeld).
Der Kreis Coesfeld zeigt Herz (Bildquelle: Kreis Coesfeld).

Das Kommunale Integrationszentrum des Kreises Coesfeld sucht nach Menschen, die Ukrainisch oder Russisch sprechen und als Sprachmittler übersetzen können. Die kommunale Familie ruft derweil auch zu Geldspenden auf und initiiert auf der Plattform „Gut für das Westmünsterland“ ein Spendenprojekt, das die Bürgerinnen und Bürger nutzen können. Die eingehenden Spenden werden anschließend gesammelt an die Aktion „Aktion Deutschland Hilft“ weitergeleitet – ein Bündnis deutscher Hilfsorganisationen für die Ukraine-Nothilfe. Ein Quervereis zur Spendenplattform findet sich auf der Seite www.kreis-coesfeld.de. Wilhelm Sendermann, Sprecher der Bürgermeisterinnen und Bürgermeister im Kreis Coesfeld, betont: Da das Leid und die Folgen von Krieg und Vertreibung immens sind und viele Menschen ihre gesamte Existenz verloren haben, ist jede noch so kleine Spende wichtig. Wir können uns glücklich schätzen, dass wir im Kreis Coesfeld ein solche hilfsbereite Bevölkerung haben und möchten nun auch auf diesem Wege unsere Solidarität zeigen. Und Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr unterstreicht: In dieser Situation müssen wir alle solidarisch zusammenstehen. Mit einer Spende können wir den Betroffenen dringend benötigte Hilfe zukommen lassen und zeigen: Sie sind nicht allein!

Beim Kreis wurde eine Koordinierungsstelle geschaffen. Erste Vorplanungen laufen an, damit im äußersten Notfall größere Notunterkünfte für ukrainische Flüchtlinge eingerichtet werden können; Erfahrungen in 2015/2016 haben gezeigt, dass dies innerhalb weniger Tage erfolgen kann. Eine detaillierte FAQ-Liste zum Thema, die auf der Internetseite des Kreises erscheinen soll, wird aktuell gehalten.

Wochenrückblick des Landrats vom 29.09.2022

Serviceportal Kreis Coesfeld

Im Serviceportal Kreis Coesfeld finden Sie die Dienstleistungen, Kontaktpersonen und Servicezeiten des Kreises Coesfeld beschrieben.

Willkommen im Kreis Coesfeld

Kontakt

Kreis Coesfeld
Friedrich-Ebert-Straße 7
48653 Coesfeld
Telefon: 02541 18-0
Telefax: 02541 18-9999
E-Mail: info(at)kreis-coesfeld.de
De-Mail: info(at)kreis-coesfeld.de-mail.de

Wunschkennzeichen / Terminreservierung

Social Media