Präsentation im Sitzungssaal - Buch zur Geschichte der Kreise Coesfeld und Lüdinghausen in der Zeit des Nationalsozialismus offiziell vorgestellt

Vor rund 60 Gästen wurde am Donnerstag, 14. März 2024, das vor kurzem erschienene Buch „Das NS-Regime - Kollegen und Nachbarn. Die Kreise Coesfeld und Lüdinghausen in der Zeit des Nationalsozialismus“ offiziell präsentiert.

Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr, Prof. Dr. Bernd Walter und Dr. Hendrik Lange bei der Buchpräsentation (Bildquelle: Kreis Coesfeld / Madeleine Brüning).
Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr, Prof. Dr. Bernd Walter und Dr. Hendrik Lange bei der Buchpräsentation (Bildquelle: Kreis Coesfeld / Madeleine Brüning).

Fast fünf Jahre hatte es gedauert, bis das Buch fertig war. 2018 beschloss der Kreistag, die Erstellung des Buches zu fördern, was nun abgeschlossen ist. Als fachkundigen Autor konnte man Professor Dr. Bernd Walter gewinnen. Das Buch vermittelt mit aussagekräftigen Abbildungen auf 550 Seiten Kenntnisse über die Zeit des Nationalsozialismus in den Kreisen Coesfeld und Lüdinghausen. Im großen Sitzungssaal umriss Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr die Bedeutung der nun vorliegenden Studie: Dieses Buch ist nicht nur ein bedeutender Beitrag zur regionalen Geschichtsforschung, sondern auch ein wichtiges Zeugnis für unser kollektives Gedächtnis über eine der dunkelsten Epochen der Menschheitsgeschichte.

Darauf stellte Professor Dr. Bernd Walter die Inhalte vor und las einige Passagen aus seinem Werk. Der Machtwechsel war mit einer grundlegenden politisch-ideologischen Neubewertung der Verwaltungsaufgaben der Kreise verbunden, so Prof. Walter. Nachdem sich die Gestapo als eigenständiger Machtfaktor etabliert hatte, riss sie die Verfolgung der politischen Gegner an sich und machte die Kreis- und Ortspolizeibehörden zu Hilfsorganen. Die Kreisgesundheitsämter wurden verstaatlicht und zu Hauptträgern der NS-Erb- und Rassenpflege.

Dr. Hendrik Lange stellte zudem das zugehörige Onlineangebot zur interaktiven Beschäftigung mit dem Thema vor. In seiner Vorstellung hob Dr. Lange hervor, dass sich Buch und Onlineangebot gegenseitig ergänzen. Zusätzlich wird viel Lehrmaterial zur Verfügung gestellt. Das Angebot richtet sich aber nicht nur an Schülerinnen, Schüler und Lehrkräfte. Alle, die sich für die damaligen Ereignisse in den Kreisen interessieren, sind dazu eingeladen, sich mit dem Material zu beschäftigen, so Dr. Lange. Das Onlineangebot ist über die Website des Kreises unter https://www.kreis-coesfeld.de/kreisportrait/geschichte/kreis-coesfeld-im-nationalsozialismus.html erreichbar.

Den Abschluss bildete eine Diskussionsrunde, in der Landrat Dr. Schulze Pellengahr, Prof. Dr. Walter und Dr. Lange Fragen der Besucherinnen und Besucher der Buchpräsentation beantwortete. Musikalisch wurde die Buchpräsentation durch die Musikschule Coesfeld, Billerbeck und Rosendahl begleitet. Die Musiker Drilon Ibrahimi, Max und Felix Claeßen spielten unter anderem Filmmusik aus „Schindlers Liste“ oder das Partisanenlied „Bella Ciao“.

Das im Aschendorff Verlag erschienene Buch ist zum Preis von 24,80 Euro im Buchhandel und in der Kreisverwaltung, Büro des Landrats, E-Mail: service(at)kreis-coesfeld.de erhältlich.

Wochenrückblick des Landrats vom 12.04.2024

Kreis Coesfeld im Nationalsozialismus

Elterngeld Online

Stellenangebote

Franz-Darpe-Preis 2024

Serviceportal Kreis Coesfeld

Im Serviceportal Kreis Coesfeld finden Sie die Dienstleistungen, Kontaktpersonen und Servicezeiten des Kreises Coesfeld beschrieben.

Willkommen im Kreis Coesfeld

Kontakt

Kreis Coesfeld
Friedrich-Ebert-Straße 7
48653 Coesfeld
Telefon: 02541 18-0
Telefax: 02541 18-9999
E-Mailinfo(at)kreis-coesfeld.de
De-Mail: info(at)kreis-coesfeld.de-mail.de

Wunschkennzeichen / Terminreservierung

Social Media